7. Bibliothekskongress in Leipzig vom 18. bis 21.03.2019

Unser Vortag mit dem Titel „Forschungsdatenmanagement-Services als „Regenbogenqualität“. FDM-Services als wissenschaftliche Dienstleistung und Service-Portfolio einer Universitätsbibliothek“ wurde durch das Auswahlkomitee des 7. Bibliothekskongresses angenommen. Der 7. Bibliothekskongress mit dem Titel „Bibliotheken verändern“ fand in diesem Jahr in Leipzig statt und ist zugleich der 108. Deutsche Bibliothekartag. Frau Dr. Leppla und Herr Wolf haben am 19.03.2019 als Referenten in der Session „Forschungsdaten“ vortragen. Die Vortragsfolien können unter folgendem Link abgerufen werden: Opens external link in new windowhttps://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0290-opus4-164264

 

Workshop "Wissenstransfer in Lehre und Forschung" am 20.02.2019

Das Projektteam hat am Workshop "Wissenstransfer in Lehre und Forschung" mitgewirkt und einen Slot zum Themengebiet "Forschungsdatenmanagement" angeboten. Frau Leppla, Frau Erkeling und Herr Wolf haben eine kompakte Schulung zum FDM abgehalten: die Teilnehmenden wurden ins Thema eingeführt, darauf aufbauend fanden interaktive Praxisübungen statt. Der Workshop wurde vom Projekt BRIDGES, welches im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird, angeboten.

 

Dritter Vechtaer FDM-Dialog am 14.01.2019

Das Projektteam lädt alle Interessierte zum dritten Vechtaer FDM-Dialog zum Thema "Management von qualitativen Forschungsdaten" am 14. Januar 2019 von 13:00 - 15:00 Uhr im Raum E131 herzlich ein. Im Hinblick auf den aktuellen Projektstand und die gewonnenen Erkenntnisse möchten wir zusammen mit der Vechtaer Wissenschaftscommunity über die Herausforderungen des Forschungsdatenmanagements für qualitative Daten diskutieren: Wie können qualitative Forschungsdaten für die langfristige Speicherung und gesicherte Bereitstellung zu Forschungszwecken aufbereitet werden und was muss bei der Dokumentation beachtet werden? Welche technischen Infrastrukturen gibt es hierfür? Und welche Nachnutzungsmöglichkeiten sind denkbar? Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen angeregten Gedankenaustausch mit Ihnen.

Zweites Beiratstreffen am 03.12.2018

Zum zweiten Mal hat sich der Projektbeirat in Vechta getroffen. Neben dem Austausch über die bisherigen Zwischenergebnisse wurden die anstehenden Aufgaben diskutiert. Ein Vortrag zum Thema "Forschungsdatenmanagement für sensible Daten" von Herrn Oliver Watteler (GESIS, Datenarchiv für Sozialwissenschaften), zu dem auch die Hochschulöffentlichkeit geladen war, hat zusätzliche Impulse für das Thema Forschungsdatenmanagement gebracht.

 

Vernetzungsveranstaltung „Forschungsdatenmanagement – künftige Entwicklungen und aktuelle Fragen der Wissenschaft“ am 17. und 18. Oktober 2018

Im Oktober 2018 haben wir an der Vernetzungsveranstaltung „Forschungsdatenmanagement – künftige Entwicklungen und aktuelle Fragen der Wissenschaft“ in Berlin teilgenommen. In der Veranstaltung wurden Maßnahmen des FDM auf Bundes- und Länderebene sowie wissenschaftsgetriebene Initiativen vorgestellt. Am zweiten (nicht-öffentlichen) Tag konnten wir unser Projekt UniV-FDM – „Bottom-up-Managementmodell zur Etablierung eines institutionellen Forschungsdatenmanagements (FDM)“ den anderen Zuwendungsempfängern aus der BMBF Förderbekanntmachung „Erforschung des Managements von Forschungsdaten in ihrem Lebenszyklus an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen“ vorstellen. Veranstaltungsankündigung: Opens external link in new windowhttps://www.bildung-forschung.digital/de/veranstaltungsankuendigung-forschungsdatenmanagement-am-17-10-2018-in-berlin-2279.html

 

Zweiter Vechtaer FDM-Dialog am 28.06.2018

Das Projektteam lädt herzlich alle Interessierten zum nächsten FDM-Dialog zum Thema „Auswahlkriterien für die Sicherung, Archivierung, Bereitstellung bzw. Publikation von Forschungsdaten“ ein, auf dem gemeinsam mit der Vechtaer Wissenschaftscommunity Fragen wie „Welche Forschungsdaten sind warum archivierungswürdig?“, „Wie kann eine solche Auswahl getroffen werden?“ und „Welche Kriterien sind bei der Datenauswahl für eine Bereitstellung bzw. Publikation zur Nachnutzung durch Dritte anzulegen?“ diskutiert werden sollen. Die hochschulöffentliche Veranstaltung findet am 28.06.2018 von 13:00 bis 15:00 Uhr im Konferenzzimmer (E 131) der Universität Vechta statt. Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion!

RADAR-Workshop am 25./26.06.2018

Auf dem 4. RADAR-Workshop in Karlsruhe haben wir die Gelegenheit, das FDM-Projekt der Universität Vechta einem breiten Publikum vorzustellen.

Deutscher Bibliothekartag vom 12. bis 15.06.2018

Unser Posterbeitrag „Projekt UniV-FDM: Bottom-up-Managementmodell zur Etablierung eines institutionellen FDM“ zum 107. Deutschen Bibliothekartag wurde angenommen und wird vom 12. bis 15.06.2018 in Berlin zu sehen sein.
Nähere Informationen zum Bibliothekartag: Opens external link in new windowhttps://bibliothekartag2018.de

Aktionstage Nachhaltigkeit am 30./31.05.2018

Das Projekt wird sich im Rahmen der diesjährigen „Aktionstage Nachhaltigkeit“ an der Universität Vechta im Foyer der Aula mit einer Präsentation zur Nachhaltigkeit des Forschungsdatenmanagements vorstellen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Workshop „Nachnutzbare Strategien und Werkzeuge für das FDM“ am 29.05.2018

Wir freuen uns über eine Einladung zum Workshop „Nachnutzbare Strategien und Werkzeuge für das Forschungsdatenmanagement – universitäre Zentraleinrichtungen als Akteure im FDM“, der vom BMBF-Projekt FDMentor in Kooperation mit der DINI/nestor-AG Forschungsdaten organisiert wird und auf dem wir am 29.05.2018 in Berlin das FDM-Projekt der Universität Vechta präsentieren werden.
Weitere Informationen zum Workshop: Opens external link in new windowhttps://dini.de/veranstaltungen/workshops/workshop-nachnutzbare-strategien-und-werkzeuge-fuer-das-forschungsdatenmanagement-universitaere-zentraleinrichtungen-als-akteure-im-fdm

Erstes Beiratstreffen am 20.04.2018

Für Freitag, 20.04.2018, lädt das Projektteam seinen wissenschaftlichen Projektbeirat zu einem ersten Auftakttreffen nach Vechta ein. Neben der Vernetzung und dem gemeinsamen Informationsaustausch steht auch die Beratung des Projektteams zu FDM-spezifischen Fragestellungen durch die FDM-Expert*innen auf der Tagesordnung.

Erster Vechtaer FDM-Dialog am 07.12.2017

Der neu entwickelte Vechtaer FDM-Dialog stellt ein Forum für alle Belange des Forschungsdatenmanagements dar.
Auf dem Ersten Vechtaer FDM-Dialog präsentiert sich das Projekt der Hochschulöffentlichkeit. Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen, die am 07.12.2017 von 14:00 bis 16:00 Uhr im Konferenzzimmer (E 131) der Universität Vechta stattfinden wird. Es bieten sich für Sie vielfältige Kontakt- und Kooperationsmöglichkeiten.

Forschungsfördertag am 09.11.2017

Auf dem diesjährigen Forschungsfördertag der Universität Vechta zum Thema „Patent, Marke, Urheberrecht“ stellte Frau Dr. Cindy Leppla das BMBF-geförderte Projekt UniV-FDM vor und der Jurist Marcus Werner referierte zu rechtlichen Aspekten im Lebenszyklus von Forschungsdaten. Im Anschluss an die Vorträge haben die Beteiligten einen aktiven Meinungsaustausch gepflegt.
Weitere Informationen finden Sie unter: Opens external link in new windowhttps://www.uni-vechta.de/forschung/service-informationen/aktuelles/forschungsfoerdertag-2017/

Letzte Änderung: 07.05.2019 · Seite drucken

Kontakt

FDM-Projekt

Opens window for sending emailFDM@uni-vechta.de


Armin Harry Wolf
Data Scientist

Raum: L 106
Tel.: +49 (0)4441 15 440
Raum: R 249
Tel.: +49 (0)4441 15 629
Opens window for sending emailarmin-harry.wolf@uni-vechta.de